Winterland und Unheilig

Offizielles Statement von Winterland, 09.12.2010:

Die Mitglieder der seit 1996 bestehenden Band Winterland aus Kaiserslautern staunten nicht schlecht, dass die für den 19.11. zur VÖ angesetzte Unheilig-Single den Titel „Winterland“ tragen soll. Als dann auch das im Internet auftauchende Covermotiv der Unheilig-Single dem des aktuellen Winterland-Albums „Alles geht“ (VÖ: 28.05.2010) zum Verwechseln ähnlich sah, mehrten sich bei der Pfälzer Band sowohl irritierte Anfragen aus der Öffentlichkeit als auch seitens der Medien.

Branchen-Insider gaben Winterland im Zuge dessen sogar den Tipp, auf die Schnelle eine Single namens „Unheilig“ zu veröffentlichen, was die Band jedoch kategorisch ablehnte. Die bestehende Marktverwirrung sollte nicht noch weiter verstärkt und erst recht nicht zum eigenen Vorteil ausgenutzt werden.

Als Inhaber der beim Deutschen Patent- und Markenamt in Klasse 9 (u.a. CDs) und 41 (kulturelle Darbietungen) eingetragenen Marke „Winterland“ war Gitarrist und Songwriter Markus Pfeffer verpflichtet, die Unheilig-Plattenfirma auf den markenrechtlichen Sachverhalt hinzuweisen. Universal Music hat am 22.11.2010 damit begonnen, das Cover der Unheilig-Single zu ändern und den Song in der Vermarktung von „Winterland“ in „Winter“ umzubenennen. Diese Tatsache spricht für sich.

Die am 04.12.2010 um 11.03 Uhr im TV auf VIVA wortwörtlich verbalisierte Aussage, dass die Band Winterland „eine Unterlassungsklage eingereicht hat“ ist F A L S C H ! Woher sie stammt, ist für uns nicht nachzuvollziehen. Es wurde KEINE KLAGE eingereicht.

Zum weiteren Verständnis:
Die beiden Worte “Winter” und “Land” kennt jeder, ja. Die Wortkombination “Winterland” existiert in der deutschen Sprache aber nachweislich nicht. Siehe Duden
Gleiches trifft übrigens auch zu für “Silbermond”.

Eine Frage und ein Denkanstoß deshalb an dieser Stelle für alle Unheilig-Fans, die uns auf v.a. per YouTube tonnenweise beschimpft und sogar bedroht haben:
Wie hättet ihr reagiert, wenn die neue Unheilig-Single “Silbermond” geheißen und das CD-Cover dem von “Nichts passiert” zum Verwechseln ähnlich gesehen hätte?

Von Künstler zu Künstler:
Winterland schätzt den Grafen nach wie vor als Musikerkollegen, Künstler sowie Texter, wünscht ihm weiterhin Erfolg und gratuliert Unheilig auf diesem Wege auch zum zehnjährigen Jubiläum.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Winterland und Unheilig

  1. Stephanie sagt:

    Moin,
    bin UH-Fan und möchte nur mal sagen, das ich es absolut unter aller Kanone finde was mancher UH-Fan hier so vom Stapel läßt. Leute, ich schäme mich für euch! Was kann Winterland dafür wenn Universal u./o. UH Mist baut?! Von solch großer Firma wie Universal kann man wohl vernünftige Recherche erwarten! Bei manchen “Fans” frage ich mich echt wo das Hirn sitzt … Euer Verhalten geht gar nicht!
    Markus, bitte nicht glauben das alle UH-Fans so denken wie diese Hirnis! Tut mir wirklich leid!
    Viele liebe Grüße, Stephanie

  2. Evi sagt:

    Da muss ich Stephnie mehr als recht geben. Ich bin auch schon etwa 4 Jahre Unheilig-Fan und kann diese Intoleranz mancher Menschen nicht nachvollziehen. Das Schlimme ist, diese Leute haben keinen Plan von der Materie und wollen mit reden. Aber was noch fürchterlicher ist, dass es Personen gibt, die meinen Hasstiraden und ähnliches loszulassen. Es trifft dann leider immer die Falschen, wie in dem Fall die beiden Ausnahmemusiker von Winterland. Ich hoffe und glaube aber auch, dass es noch weitere Unheiligfans gibt, die so denken wie Stepahnie und ich. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass Markus und Thorsten sich dadurch nicht beirren lassen und weiterhin Ihren tollen Musikweg gehen. Sie haben den Erfolg mehr als verdient und ich bin sehr glücklich, dass ich Ihre wunderbare, zu Herzen gehende Musik entdecken durfte. IHR SEID EINFACH KLASSE :-)

  3. Mariza sagt:

    You remove my message all you want, but you will soon see for yourselves that I’m telling the truth. Earn your own money and stop trying to sue others that can actually sing, you are so sad and pathetic!

  4. Heiko sagt:

    Fairer kann man nicht sein, als ihr es seid. Und dann vom SWR auch noch als die “Bösen” hingestellt zu werden, einfach nicht zu fassen.

  5. Thomas sagt:

    Schade, dass Unheilig es nicht mal für nötig gehalten haben, sich zu entschuldigen. Wenn ich mir ansehe, wie fair ihr euch hier ausdrückt, da könnten die “Großen” von Euch wirklich noch was lernen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>